Hohe Schule

Beim Kegelspiel „Hohe Schule“ müssen die Kegler in 5 Durchgängen mit je zwei Würfen möglichst viele Holz werfen. Je mehr Kegel fallen, desto stärker vervielfachen sich die Punkte. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

Schnelles Multiplikationsspiel

Beim Kegelspiel „Multiplikationsspiel“ hat jeder Kegler drei Wurf hintereinander. Die Ergebnisse der Würfe werden miteinander multipliziert. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

Staffellauf

Ziel Beim Kegelspiel „Staffellauf“ versucht jeder Kegler einer Mannschaft mit möglichst wenig Würfen genau 5 Holz zu kegeln.  Erst wenn genau 5 Holz gefallen sind, darf der nächste Staffelläufer werfen. Die Kegelmannschaft mit den wenigsten Würfen ist Sieger.

Hausnummer 555

Beim Kegelspiel „555“ muss jeder Kegler versuchen so nahe möglich an die Hausnummer 555 zu kommen. Jeder Spieler hat dabei drei Würfe und muss nach dem Wurf ansagen, an welche Postion das Wurfergebnis geschrieben wird. Wer als nächstes an der 555 ist, hat gewonnen.

Steigerung

Beim Kegelspiel „Steigerung“ versucht jeder Kegler besser zu werfen als sein direkter Vorkegler. Hat er mehr Holz geworfen, werden die Punkte gutgeschrieben. Nach 5 Durchgängen sind die drei Kegler mit den meisten Punkten Sieger.

5er Spiel

Beim Kegelspiel „5er Spiel“ versucht jeder Kegler zuerst sein Konto mit 300 Punkten auf 0 zu bekommen. Hierzu gibt es besondere Punkteregelungen für die geworfenen Holz. Wird jedoch eine 5 oder ein Puddel geworfen, werden wieder Punkte addiert.

Bauern-Partie

Beim Kegelspiel „Bauern-Partie“ wird nur auf die Bauern geworfen. Dabei muss jeder Kegler versuchen mit 6 Würfen so viele Bauern wie möglich abzuräumen. Der Kegelspieler mit den meisten Punkten ist Sieger.

Kranzduell

Beim Kegelspiel „Kranzduell“ versucht jeder Spieler mit maximal sechs Würfen möglichst oft einen Kranz zu werfen. Je weniger Würfe er für einen Kranz benötigt, desto mehr Punkte werden ihm gutgeschrieben. Aber Achtung: nicht den König treffen, sonst ist die Runde ganz schnell vorbei.

14 Holz abwärts

Beim Kegelspiel „14 Holz abwärts“ versuchen die Kegler ihr Punktekonto mit 14 Punkten so schnell wie möglich abzubauen. Dabei müssen Sie mindestens einen Kegel aus der waagerechten Reihe (linker Bauer, König oder rechter Bauer) treffen. Schafft der Kegler es nicht, gibt es Strafpunkte und der Kontostand steigt wieder. Es gewinnt der Spieler, der zuerst sein Punktekonto komplett abgebaut hat.

250 Holz

Beim Kegelspiel „250 Holz“ versuchen die Kegler ihr Punktekonto mit 250 Punkten so schnell wie möglich genau auf 0 Punkte abzubauen. Bei einer 5 oder einem Pudel gibt es Strafpunkte. Es gewinnt der Spieler, der zuerst sein Punktekonto abgebaut hat.

Nach oben scrollen