250 Holz

Ziel

Beim Kegelspiel „250 Holz“ versuchen die Kegler ihr Punktekonto mit 250 Punkten so schnell wie möglich genau auf 0 Punkte abzubauen. Bei einer 5 oder einem Pudel gibt es Strafpunkte. Es gewinnt der Spieler, der zuerst sein Punktekonto abgebaut hat.

Spielablauf

Beim Kegelspiel „250 Holz“ wird reihum in die Vollen mit Kranzwertung gekegelt. Vor dem Spielbeginn werden die Kegler in der Kegelreihenfolge an die Tafel geschrieben und jeder bekommt ein Guthaben von 250 Holz. Dann beginnt das Spiel.

Reihum wirft jeder Kegler einmal in die Vollen. Die jeweils geworfene Holzzahl wird mit 10 multipliziert und vom Punkteguthaben der Spieler subtrahiert. Wirft ein Kegler jedoch 5 Holz, werden dem Punkteguthaben 50 Punkte addiert. Wirft ein Spieler einen Pudel / Rinne werden 100 Punkte dem Punktekonto hinzuaddiert.

Nun gehen die Runden weiter, bis ein Kegler sein Punktekonto auf Null bringt und somit Sieger wird. Dabei muss das Konto genau auf 0 Punkte gebracht werden. Unterschreitet ein Kegelspieler sein Punktekonto, wird der Wurf nicht gezählt und der Kegler muss es in der nächsten Runde erneut versuchen. Erreicht ein Spieler die 0 Punkte wird die Runde noch zu Ende gespielt, um den Nachfolgenden Keglern die Möglichkeit zu geben auszugleichen. Schaffen es ein oder mehrere Kegler, wird der Sieger mit drei Würfen in die Vollen ausgekegelt.

Variante

Um die Kegelkasse aufzubessern, Zahlen die Verlierer Ihr Rest-Punktkonto in Cent in die Kegelkasse. Bei dieser Spielvariante sollte aber vor Spielbeginn ein Höchstwert festgelegt werden, da mit einem Pudel / Rinne oder einer Serie an 5ern das Punktekonto sehr schnell anwachsen kann. Ein Maximalbetrag von 250 Cent ist eigentlich immer ausreichend für die Kegelkasse.

Ein Ähnliches Kegelspiel ist übrigens das Kegelspiel „Böse 5“.

Ergebnis

Das Ergebnis des Kegelspiels „250 Holz“ könnte so aussehen:

Ergebnis des Kegelspiels 250 Holz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.