Kegelspiel Becher Partie

Becher Partie

Beim Kegelspiel „Becher Partie“ wird zwei Mal pro Durchgang auf ein Kegelbild geworfen. Nach dem Werfen auf die sechs Kegelbilder gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl.

Kegelspiel "Der gute Schnitt"

Der gute Schnitt

Beim Kegelspiel „Der gute Schnitt“ müssen die Kegler eine bestimmte Zahlenfolge in der definierten Reihenfolge nacheinander werfen. Schafft man es nicht, bekommt man einen Zusatzwurf. Wer zuerst die 9 Zahlen geworfen hat, gewinnt das Spiel.

Kegelspiel 7 abwärts

7 abwärts

Ziel

Beim Kegelspiel „7 abwärts“ versuchen die Kegler abwechselnd Kegel aus der waagerechten Reihe zu treffen. Trifft man dort keine Kegel, werden 3 Punkt hinzuaddiert, sonst werden vom Spielerkonto Punkte subtrahiert. Gewonnen hat der Kegler, der als erstes bei 0 Punkten ist.

(mehr …)

https://www.pexels.com/@james-frid-81279

Scharfschütze

Beim Kegelspiel „Scharfschütze“ versucht jeder Kegler das Bild mit so wenig Würfen wie möglich abzuräumen. Die Hölzer müssen aber einzel geworfen werden, sonst wird das Bilder wieder neu gestellt und es gibt Strafpunkte. Bei diesem Bilderkegeln ist Präzision gefragt.

Kegelspiel Schottenneuner

Schottenneuner

Beim Kegelspiel „Schottenneuner“ versuchen zwei Mannschaften so schnell wie möglich die Zahlen von 1 bis 9 zu kegeln. Die Kegelspieler haben zwei Wurf pro Durchgang, die sie mit den Grundrechenarten zu einem Ergebnis verrechnen können. Die Mannschaft, die zuerst alle Zahlen gekegelt bzw. errechnet hat, hat gewonnen.

Kegelspiel Stoerkommando

Störkommando

Beim Kegelspiel „Störkommando“ kegeln zwei Mannschaften gegeneinander, die in die gegnerische Mannschaft einen Störenfried entsenden. Er hat die Aufgabe die Gegenmannschaft so gut wie möglich zu sabotieren. Sieger ist die Mannschaft, die zuerst 6 Mal genau 8 Holz abgeräumt hat.

Kegelspiel Schneckentempo

Schneckentempo

Beim Kegelspiel „Schneckentempo“ müssen die Kegler versuchen so viele Würfe wie möglich zum Abräumen zu benötigen. Dabei hat jeder Spieler maximal 10 Würfe zur Verfügung. Also am Besten immer nur einen Kegel pro Wurf treffen.

Kranzduell

Beim Kegelspiel „Kranzduell“ versucht jeder Spieler mit maximal sechs Würfen möglichst oft einen Kranz zu werfen. Je weniger Würfe er für einen Kranz benötigt, desto mehr Punkte werden ihm gutgeschrieben. Aber Achtung: nicht den König treffen, sonst ist die Runde ganz schnell vorbei.

Kegelspiel Königsspiel

Königsspiel

Beim Kegelspiel „Königsspiel“ werden Zweiermannschaften gebildet. Die Mannschaften müssen mit zwei Würfen so viele Kegel wie möglich abräumen und bekommen Zusatzpunkte für bestimmte Kegelbilder. Die Mannschaft mit den meisten Punkten ist Sieger.