Die Uhr

Beim Kegelspiel „Die Uhr“ hat jeder Kegler neun Wurf hintereinander. Pro Kegel gibt es besondere Punkte, die beim Wurf aufsummiert werden. Der Kegler mit den meisten Punkten gewinnt.

Tag und Nacht Kegelspiel

Jeder Kegler versucht in den Tag- und Nachtrunden die meisten Punkte zu kegeln. Während des Nachtwurfs wird das Licht der Kegelbahn gelöscht und es gibt die doppelte Punktzahl.

Drunter und drüber

Die Kegler müssen vor ihrem Wurf entscheiden, ob sie mehr oder weniger Holz kegeln werden als ihr Vorgänger. Schaffen Sie es bekommt der Vorgänger Strafpunkte, ansonsten der Kegelspieler selbst. Wer als letzter Kegler unter 30 Punkten bleibt hat gewonnen.

Die Gefährten

Beim Kegelspiel „Die Gefährten“ versuchen die Kegler in einer Runde möglichst die gleiche Anzahl an Holz wie andere Kegler zu werfen, damit ihre Punkte addiert werden. Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.

Würfeln

Beim Kegelspiel „Würfeln“ versucht jeder Kegler als Erster sein Punktekonto abzubauen. Dabei darf er nur kegeln wenn er zuvor eine 6 gewürfelt hat, aber dann so lange bis ein anderer Kegler eine 6 würfelt.

Bauernaufstand

Die Kegler versuchen in fünf Runden die meisten Kegel zu werfen. Damit ein Wurf zählt muss mindestens ein Bauer fallen.

Seifenkistenrennen

Jede Mannschaft versucht als erstes im Ziel zu sein und mit den Würfen die benötigten Punkte für den kürzesten Weg zu kegeln. Das Kegelspiel lässt sich auch gut an Kindergeburtstagen auf der Kegelbahn spielen.

Ü-Ei Spiel

Das Ziel des Spiels ist es sein Ü-Ei so schnell wie möglich zu Essen, Zusammenzubauen und den anderen Keglern so wenig wie möglich Zeit zum Kegeln zu lassen.

Hausbau

Das Ziel beim Hausbau ist es als erstes sein Haus bestehend aus Strichen fertig zu stellen. Dabei zählen nur gerade Wurfergebnisse zum Ausbau des Strichhauses. Aber Achtung, bei bestimmten Zahlen muss man auch wieder Hausteile entfernen.

Nach oben scrollen