Ziel

Beim Kegelspiel „17 + 4“ ist das Ziel möglichst nahe oder genau „21“ Punkte zu erreichen. Hierzu kann so oft auf die Vollen gekegelt werden, wie man möchte. Das Ergebnis wird zu einer gezogener Karte aus einem Skatspiel addiert. Die Anzahl der Würfe liegt im Ermessen des Keglers, aber Achtung, schnell hat man auch Mal mehr als 21 Punkte zusammen.

Spielablauf

Das Kegelspiel „17+4“ ist auch unter dem Namen „Blackjack“ bekannt und ist ein schnelles Kegelspiel, dass wir gerne spielen, wenn am Ende des Kegelabends noch ein paar Minuten übrig sind. Hierzu haben wir in unserer Kasse immer ein Skatspiel griffbereit. Günstige Spielkarten gibt es schon für ca. 2 EUR zu kaufen.

Spielanleitung

Jeder Kegler zieht sich vor dem Spielbeginn eine Karte verdeckt aus einem Skatspiel. Der Kartenwert darf dabei den anderen Mitspielern nicht verraten werden. Der Kegelautomat wird auf Volle ohne Kranzwertung gestellt und die Anzeige des Zählwerks aktiviert. Bei den meisten Automaten muss auch die Zählung noch auf 0 gestellt werden.

Anschließend darf der erste Spieler starten und so lange ein volles Bild werfen, wie er möchte. Sein Ziel ist es mit der geworfenen Holzzahl + dem gezogenen Kartenwert genau „21“ Punkte zu erreichen. Wirft er mehr als 20 Punkte, scheidet er rechnerisch aus. Der Kegler darf natürlich auch aufhören zu werfen, wenn er noch keine 21 Punkte erreicht, allerdings wird damit seine Wahrscheinlichkeit geringer zu gewinnen.

Die geworfene Holzzahl von jedem Spieler wird notiert und nachdem alle Spieler gekegelt haben, werden die Kartenwerte hinzuaddiert. Gewonnen hat derjenige Spieler, der genau „21“ Punkte erreicht hat. Hat kein Kegler „21“ Punkte, gewinnt derjenige, der am nächsten an der Punktzahl dran ist. Haben mehrere Spieler die gleiche Punktzahl erreicht, kann der Gewinner durch drei Wurf in die Vollen ausgekegelt werden.

Werte der Skatkarten

  • 7 bis 10 = jeweiliger Zahlenwert
  • As =1 oder 11
  • Bube = 2
  • Dame = 3
  • König = 4

Infografik

Infografik: Bildanleitung für Kegelspiel 17+4

Infografik: Kegelspiel 17+4 schnell erklärt

Download der Infografik zum Drucken (PDF)

Varianten

Um das Kegelspiel spannender zu gestalten kann folgende Spielregel als Verschärfung genutzt werden: Spieler die dreimal werfen müssen mindestens vier viertes Mal werfen.

Ergebnis

So könnte das aufgeschriebene Ergebnis des Kegelspiel „17 + 4“ aussehen:

Beispielergebnis des Kegelspiels "17 + 4"

Beispielergebnis des Kegelspiels „17 + 4“

Wie nützlich war diese Kegelspielanleitung?

Klicke auf die Sterne, um sie zu bewerten! Die Bewertung ist komplett anonym, es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schade, dass die Anleitung nicht hilfreich war.

Lass uns gemeinsam den Artikel verbessern.

Was kann an dieser Kegelspielanleitung verbessert werden?



Rainer

Hallo, ich bin Rainer. Seit 2007 kegle ich mit einer kleinen coolen Gruppe in einer Gaststätte im Taunus. Seitdem sammle ich alle möglichen Kegelspiele. Hier im Blog versuche ich möglichst einfache und verständliche Anleitungen dafür zu schreiben. Viel Spaß beim weiteren Stöbern.

2 Kommentare

Krems Helga · 17.07.2014 um 11:22

Frage zu 17+4
wie zählt ein Pudel? Viel (9) oder gar nicht (0) ?

    Rainer · 23.07.2014 um 20:49

    Hallo.

    Ein Puddel zählt nicht bzw. zählt 0 für das Spiel. Eine Strafe für die Kegelkasse kann man aber trotzdem verhängen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.