81 abwärts

Beim Kegelspiel „81 abwärts“ versuchen alle Kegler ihre 81 Startpunkte abzubauen und das so schnell wie möglich. Der Kegelspieler muss dabei auf genau 0 Punkte kommen. Sonst gibt es Strafpunkte.

Kegelspiel Sterngucker

Sterngucker

Beim Kegelspiel „Sterngucker“ müssen die Kegler einer Mannschaft vor ihren Würfen vorhersagen, wieviel Holz sie werfen werden. Richtig vorausgesehene Treffer werden der Mannschaft gutgeschrieben. Die Mannschaft mit den höchsten eingetroffenen Voraussagen gewinnt.

Bilderkegeln Dreiecksverhältnisse

Dreiecksverhältnisse

Beim Kegelspiel „Dreiecksverhältnisse“ hat jeder Kegler maximal 2 Würfe hintereinander auf das Kegelbild. Je schneller das Bild abgeräumt wird, desto mehr Punkte bekommt der Spieler. Der Kegler mit den meisten Punkten ist Sieger.

Großer Freudenbaum

Beim Bilderkegeln „Großer Freudenbaum“ müssen insgesamt 12 verschiedene Kegelfiguren abgeräumt werden. Pro Figur werden die geworfenen Holz mit der Figurennummer multipliziert. Das Spiel kann jeder Kegler für sich spielen oder man kann es mit Mannschaften kegeln.

Preispokalkegeln

Beim Preispokalkegeln treten alle Kegelclubs im Ort als Mannschaft gegeneinander an. Meist findet ein Pokalkegeln einmal im Jahr statt. Die Kegler jeder Mannschaft werfen dabei 10x in die Vollen und 10x Mal zum Abräumen. Die Mannschaft mit der besten Gesamtwertung ist Sieger.

Kegelspiel hohe und niedrige Hausnummern

Große & kleine Hausnummern

Das Ziel des kleine und große Hausnummern-Spiels ist es zwei dreistellige Hausnummern zu kegeln. Dabei soll die erste möglichst hoch und die zweite möglichst klein sein. Bei der hohen Hausnummer gewinnt die höchste Hausnummer, bei der niedrigen Hausnummer entsprechend die niedrigste dreistellige Nummer.