Giri Gari

Beim Kegelspiel Giri Gari wird in drei Runden auf ein Kegelbild gekegelt, bei dem nur die Damen stehen. Je mehr Holz fallen, desto mehr Punkte gibt es. Trifft ein Spieler keinen Kegel, schafft es aber durch die Mittelgasse zu werfen, gibt es auch Punkte. Gewonnen hat der Kegler mit den meisten Punkten.

Bauern-Partie

Beim Kegelspiel „Bauern-Partie“ wird nur auf die Bauern geworfen. Dabei muss jeder Kegler versuchen mit 6 Würfen so viele Bauern wie möglich abzuräumen. Der Kegelspieler mit den meisten Punkten ist Sieger.

Bilderkegelspiel 16er

Beim Kegelspiel „16er“ muss jeder Kegler je ein Mal auf vier Bilder werfen. Kegler mit 16 oder mehr Punkten gewinnen. Es wird auf die folgenden Bilder geworfen: Volles Bild, Stumpfe Acht (ohne Vorderholz), Vorderkranz (Vorderholz, Vorderdamen und Bauern), Stina (Vorderholz, König und Hinterholz)

Dreiecksverhältnisse

Beim Kegelspiel „Dreiecksverhältnisse“ hat jeder Kegler maximal 2 Würfe hintereinander auf das Kegelbild. Je schneller das Bild abgeräumt wird, desto mehr Punkte bekommt der Spieler. Der Kegler mit den meisten Punkten ist Sieger.

Großer Freudenbaum

Beim Bilderkegeln „Großer Freudenbaum“ müssen insgesamt 12 verschiedene Kegelfiguren abgeräumt werden. Pro Figur werden die geworfenen Holz mit der Figurennummer multipliziert. Das Spiel kann jeder Kegler für sich spielen oder man kann es mit Mannschaften kegeln.

311

Zwei Mannschaften versuchen durch abwechselnde Würfe zuerst genau 311 Punkte zu erreichen. Dabei gibt es für unterschiedliche Kegelbilder unterschiedlich viele Punkte.

Zwillingskegeln

Beim Zwillingskegeln versucht jeder Spieler mit zwei Würfen pro Runde das gleiche Kegelbild zu kegeln. Zumindest sollte er versuchen die gleiche Holzzahl noch Mal zu kegeln, um Punkte zu bekommen. Der Kegler mit den meisten Punkten nach vier Runden hat gewonnen.

Drillinge

Beim Bilderkegeln Drillinge hat jeder Kegler zwei Würfe pro Kegelbild. Die acht Kegelfiguren bestehen immer aus drei Kegeln und werden wie unten zu sehen aufgestellt. Schafft ein Kegler es ein Bild mit seinem ersten Wurf abzuräumen, wird die gleiche Kegelfigur nochmals aufgestellt.

10×1=12

Beim Bilderkegeln 10×1=12 hat jeder Kegler insgesamt 10 Würfe. Jedes Kegelbild muss erst abgeräumt werden, bevor die nachfolgende Kegelfigur aufgestellt wird.

Sechser Partie

Beim Bilderkegeln Sechser Partie bekommen die Kegler zwei Würfe pro Kegelbild (Kegelfigur), um das Bild abzuräumen. Alle Kegelbilder dieses Kegelspiels bestehen aus sechs Kegeln.

Nach oben scrollen