Eisbärenjagd

Ziel

Alle Kegel sind Eisbären, die um das Loch im Eis (König) sitzen und auf Beute lauern. Diese Eisbären müssen nun vom Jäger (Kegler) abgeschossen werden. Der Jäger (Kegler) darf nun so lange auf die Eisbären schießen, wie er noch mindestens einen aber maximal zwei trifft.

Spielablauf

kegelbilder-kranz
Kranz der Eisbären

Das Spiel wird reihum gespielt mit 2-3 Runden. Alle Kegel mit Ausnahme des Königs werden aufgestellt. Der Kranz bildet die Eisbären, die um das Eisloch herum sitzen. Der Kegler ist nun der Jäger, der auch an das Eisloch will und die Bären verjagen muss.

Hierzu schießt er auf die Eisbären mit seiner Kugel.

Der Kegler muss hintereinander mit jedem Wurf mindestens einen Eisbären (Kegel) aber maximal zwei Eisbären (Kegel) treffen. Trifft er mehr werden die Bären wütend, trifft er weniger kann er sie nicht mehr in Schach halten. In diesem Fall muss der Jäger die Flucht antreten und in das Eisloch springen. Hierzu wird der König gestellt und muss mit einem Wurf abgeräumt werden. Gelingt dem Kegler das nicht ist er tot und hat 0 Punkte. Glückt die Flucht werden ihm die Punkte für die bis dahin erlegten Bären (ohne den letzten missglückten Schussmit keinem oder mehr als zwei Treffern) gutgeschrieben.

Gelingt es dem Kegler, alle Eisbären zuschießen, so braucht er natürlich nicht ins Wasser zu springen.

Da die Eisbären mit jedem Treffer gefährlicher werden, gibt es folgende Punkteverteilung:

  • 1. und 2. Eisbär je 1 Punkt
  • 3. und 4. Eisbär je 2 Punkte
  • 5. und 6. Eisbär je 3 Punkte
  • 7. und 8. Eisbär je 4 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.