Sargspiel

Ziel

Das Ziel des Kegelspiels ist es den anderen Spielern möglichst viele Sargstriche zu verpassen. Spieler mit einem vollständigen Sarg scheiden aus. Wer am Ende als Letzter noch im Spiel ist hat gewonnen.

Spielablauf

Der Spielleiter schreibt zuerst alle Namen der Kegler reihum auf die Tafel. Anschließend beginnt das Spiel.

Jeder Kegler wirft pro Runde einmal in die Vollen mit Kranzwertung. Das Wurfergebnis wird ausgehend vom eigenen Namen auf der Tafel abgezählt und der Kegler erhält ein „-„. Wird z. B. eine fünf gekegelt, wird abgezählt und der Fünfte Kegler im Uhrzeigersinn erhält ein Minus. Bei kleiner werdender Spielerzahl wird die Chance größer, dass man sich selber ein Minus verpasst.

Hat ein Spieler drei „-“ gesammelt wird ein Sargstrich über dem Namen gezogen. Es gibt auch die Möglichkeit Sargstriche zu tilgen. Hierzu wird bei jedem Neuner oder Kranz ein „+“ beim eigenen Namen notiert. Hat man drei „+“ gesammelt wird ein Sargstrich entfernt.

Welche Striche man am Sarg wann während des Spiels zeichnet bleibt den Spielern überlassen. Vor dem Spiel muss man sich nur auf eine gemeinsame Sargvariante einigen. Hierzu gibt es unten ein paar Sargvarianten.

Als letztes wird aber immer auf dem Sarg das Kreuz (zwei Sargstriche) gezeichnet. Ist der Sarg komplett, scheidet der betreffende Kegler aus und nur noch die anderen Spieler kegeln weiter. Der letzte übrig gebliebene Kegler gewinnt.

Beispielsärge

Die Särge können unterschiedlich gezeichnet werden, so dass man die Länge des Spiels in Verhältnis zur Spielerzahl gut regulieren kann. Folgende Beispiele für eine Sargvariante, auf die man sich vor Spielbeginn einigt, haben sich bewährt:

kegelspiel-sarg-8
Kompletter Sarg mit 8 Strichen für große Kegelrunden
kegelspiel-sarg-9
Kompletter Sarg mit 9 Strichen für mittlere Kegelrunden
kegelspiel-sarg-10
Kompletter Sarg mit 10 Strichen für mittlere Kegelrunden
kegelspiel-sarg-11
Kompletter Sarg mit 8 Strichen für kleine Kegelrunden

Varianten

Statt in die Vollen zu Kegeln wird auf Abräumen gestellt. Anschließend sind die Kegler reihum wie gewohnt an der Reihe. Beim ersten Wurf in die Vollen müssen mindestens fünf Kegel geworfen werden. Danach muss jeder weitere Kegler mindestens einen Kegel umwerfen. Wird der Regel nicht entsprochen, bekommt man einen Strich.

Wer auf ein volles Bild wirft bekommt neben seinem Namen ein „-“ notiert. Drei Minuszeichen werden wie im normalen Spiel umgewandelt zu einem Sargstrich. Wer abräumt, bekommt ein „+“ notiert. Der Kegler, der zuvor geworfen hat,  bekommt aber zusätzlich ein Minus.

2 Gedanken zu „Sargspiel“

    1. Hallo und Danke für den Hinweis.
      Ich habe die Beschreibung nochmal erweitert, damit es deutlicher wird. Die Sargbilder beim Kegelspiel „Sargspiel“ sollen nur Beispiele sein, wie ein finaler Sarg aussehen kann. In einem Spiel kommt man also z. B. nicht von Nummer 9 auf Nummer 10, sondern man hat sich vorher darauf geeinigt, dass man den Sarg mit 9 Strichen zeichen will. Wer die 9 Striche erreicht hat, fliegt aus dem Spiel raus.

      Ich hoffe die Anleitung des Kegelspiels ist nun besser verständlich.

      Grüße
      Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.