Ziel

Beim Kegelspiel „Die Sonne / Die Eieruhr“ ist das Ziel so wenig wie möglich Striche zu bekommen und den anderen Keglern drei Striche zu verpassen. Wer am Ende als letzter  noch im Spiel ist hat gewonnen.

Spielablauf

Der Spielleiter zeichnet zuerst einen Kreis an die Tafel, danach werden alle Kegler als Sonnenstrahlen im Uhrzeigersinn um den Kreis herum geschrieben.

Anschließend beginnt das Spiel „Die Sonne“ / „Die Eieruhr“ mit dem Kegeln auf die Vollen. Das Wurfergebnis wird ausgehend vom eigenen Namen auf der Tafel abgezählt und der Kegler erhält einen Strich. Kegelt jemand beispielsweise eine Fünf, erhält der Kegler an der fünften Position nach dem eigenen Namen einen Strich. Wer drei Striche hat, der hat verloren und scheidet aus.

Bei einem Pudel / Rinne bekommt man selbst einen Strich und der nächste Kegler ist an der Reihe. Genauso bekommt man einen Strich, wenn man sich selbst gekegelt hat, z. B. bei sechs Spielern kegelt man eine sechs.

Varianten

Vor dem Wurf muss angesagt werden, ob vorwärts oder rückwärts an der Tafel gezählt werden soll.

Das Kegelspiel eignet sich auch für einen Kindergeburtstag. Hierzu wird dann statt einer Sonne eine Torte angezeichnet und die Kindernamen in die Tortenstücke geschrieben.

Ergebnisse

So könnte das aufgeschriebene Ergebnis des Kegelspiels „Die Sonne“ / „Die Eieruhr“ aussehen:

Beispielergebnis des Kegelspiels "Sonnne"

Beispielergebnis des Kegelspiels „Sonnne“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere