http://www.sxc.hu/profile/mattguddat

Lattenzaun

Ziel

Jeder Kegler muss mehr Kegel werfen als sein Vorgänger. Dabei legt ein Spieler vor und alle anderen müssen in dieser Runde gegen Ihn antreten. Die Differenzen werden als Striche (Latten) notiert. Der Spieler mit den wenigsten Latten gewinnt.

Spielablauf

Gekegelt wird abwechselnd in die Vollen. Der erste Kegler legt mit einem Wurf vor. Anschließend wirft der darauffolgende Kegler und muss versuchen mehr Kegel umzuwerfen. Schafft er dies nicht wird ihm die Differenz in Form von Strichen (Latten) aufgeschrieben. Hat der erste Spieler 5 als Wurfergebnis und der Nachfolgende 4, bekommt der Nachfolgende die Differenz in Form einer Latte aufgeschrieben.

Im Anschluss ist der nächste Kegler an der Reihe. Wirft dieser mehr, wird die Differenz dem Kegler der vorgelegt hat in Form von Strichen notiert. Wirft der dritte Spieler eine 7, werden dem ersten Spieler 2 Latten notiert.

Es geht reihum weiter bis jeder einmal versucht hat das vorgelegte Ergebnis zu übertreffen. Danach beginnt der zweite Kegler in der Reihe und legt nun für alle anderen das Ergebnis vor.

Der Spieler mit dem kleinsten Zaun gewinnt. Ist das Ergebnis identisch, erhält keiner einen Strich.

Variante

Hat ein Kegler 21 Latten darf er nicht mehr mitkegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.