Kegelspiel Aufräumen

Aufräumen

Ziel

Beim Kegelspiel „Aufräumen“ müssen zwei Mannschaften versuchen ihr volles Kegelbild so schnell wie möglich abzuräumen. Die schnellste Mannschaft bekommt den Rundenpunkt gutgeschrieben. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt.

Spielablauf

Vor Beginn des Spiels werden zwei Mannschaften gebildet und je ein Mannschaftsführer bestimmt. Außerdem wird die Anzahl der zu spielenden Runden festgelegt. Gekegelt wird auf Abräumen.

Zu Beginn jeder Runde bestimmt der Mannschaftsführer welcher Kegler die Runde für die Mannschaft eröffnen soll, um möglichst mit einem Wurf abzuräumen, danach werden die Kegler eingesetzt, bei denen vermutet wird, dass sie das verbliebene Kegelbild abräumen werden. Jeder eingesetzte Kegler hat nur einen Wurf. Die Mannschaft darf so lange weiterkegeln, bis sie abgeräumt hat oder alle Spieler ein Mal gekegelt haben. Bei einem Puddel, darf die Mannschaft weiterkegeln, hat aber natürlich eine Chance verspielt.

Wurde abgeräumt ist die Gegenmannschaft an der Reihe. Sie hat nun genauso viele Würfe zur Verfügung, wie die erste Mannschaft zum Abräumen benötigt hat.

Die Mannschaft, die am wenigsten Würfe zum Abräumen benötigt hat, bekommt einen Punkt gutgeschrieben. Wurde nicht abgeräumt, bekommt keine Mannschaft einen Punkt.

Sieger ist die Mannschaft mit den meisten Punkten.

Variante

Bei großen Talent-Differenzen innerhalb der Mannschaften, kann es sein, dass einige Spieler nicht an die Reihe kommen. Um dem vorzubeugen, kann die Reihenfolge der Spieler auch durch Auslosen festgelegt werden.

Ergebnis

Das Ergebnis könnte so aussehen:

Ergebnisse des Kegelspiels Aufräumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.