Kegelspiel Mensch ärger dich nicht

Mensch ärger dich nicht

Ziel

Jeder Kegler versucht als Erster genau 49 Punkte (Holz) zu erreichen. Auf dem Weg dahin können die Konkurrenten rausgeworfen werden.

Spielablauf

Das Kegelspiel orientiert sich prinzipiell am bekannten Brettspiel. Gekegelt wird reihum in die Vollen ohne Kranzwertung. Kegelt ein Spieler eine sechs, darf er sofort nochmal werfen und die Punkte des zweiten Wurfs zur sechs addieren. Ab dem zweiten Durchgang dürfen bzw. müssen punktgleiche Kegler geworfen werden, aber nur aus der gleichen Runde, oder der Runde davor.

Geworfene Kegler müssen wieder bei null beginnen.

Alle Kegler versuchen nun als Erster genau 49 Punkte zu erreichen. Wirf ein Spieler so, dass er mehr als 49 Punkte hätte, muss die geworfene Punktzahl von seiner aktuellen Punktzahl subtrahiert werden.

Das Kegelspiel eignet sich nicht für größere Gruppen, optimal sind  6-8 Kegler. Aber trotzdem gilt: Auch wer kurz vor dem Ziel raus gekegelt wird – Mensch ärger dich nicht.

Variante

Wer will kann natürlich auch das Brettspiel benutzen und die beiden Würfel durch zwei Würfe ersetzen. Kegelt man mit mehr als vier Spielern, muss auch ein entsprechendes Brett besorgt werden.

Achtung: Bei dieser Variante ist das Spiel aber eine abendfüllende Beschäftigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.